Schreiberbedarf


Holzbleistifte

Normale Holzbleistifte ohne Aufdruck.
Länge ca. 18 cm.

Zeichenkohle

Natürliche Zeichenkohle zählt zu den ältesten Malmitteln der Menschheit. Schon die Steinzeitjäger benutzten sie z.B. für Höhlenzeichnungen.
Bis ins Mittelalter hinein war sie ein Hilfsmittel, z.B. für Vorzeichnungen oder für Übungen.
Ab dem 15. Jahrhundert wurden dank der höheren Schätzung der Handzeichnung und Entwicklung geeigneter Fixiermethoden vermehrt Werke in dieser Technik geschaffen.
Eine dauerhafte Fixierung wurde durch das vorherige einstreichen des Blattes mit Leim erreicht. Nach dem Trocknen wurde mit der Kohle gemalt und danach zum Fixieren der Leim mit Wasserdampf erweicht und dann wieder abgekühlt. Andere Methoden waren das nachträgliche Bestreichen mit Leim oder einlegen in ein Leimbad.
Eine andere Möglichkeit, die den Strich satter und kaum verwischbar macht, kam in Italien Mitte des 16. Jahrhunderts auf: Die Kohle wurde kurz vor der Verarbeitung in Öl getränkt. Wir haben das mit Leinöl probiert und das klappt ganz toll. Kurz eintauchen, abtropfen lassen und nach ca. 5 Minuten das überschüssige Öl einfach abwischen.
Die Kohlezeichnung ist unverändert bis in die Gegenwart sehr verbreitet. Lediglich die Fixiermöglichkeiten sind durch Sprühflaschen wesentlich komfortabler geworden.

Hergestellt wird sie aus weichem, möglichst harzfreien Zweigen (z.B. Birken- oder Weidenhölzer) die unter Luftabschluss erhitzt werden bis sie verkohlt sind. Die zugeschnittenen Zweige werden Bündelweise in Ton verpackt oder in einen luftdicht verschlossenen Tontopf gelegt und langsam erhitzt (z.B. in einem Ofen).

Unsere Zeichenkohle färbt bei der Benutzung ganz erstaunlich wenig auf die Finger ab (kaum um genau zu sein).


Buchstaben Stempelset in Holzkistchen

28-teiliges Buchstaben Stempelset in Holzkistchen.
Buchstabenhöhe ca. 8 mm
Kistchengröße ca. 8 x 6,5 x 5 cm

Rohfedern


Der Federkiel blieb, vom alten Rom bis in die Neuzeit, das wichtigste Instrument zum Schreiben auf Pergament und Papier. Das änderte sich erst mit der Erfindung der Stahlfeder.
Federn von Gans, Rabe, Pfau oder Schwan erwiesen sich als am besten geeignet. Entweder kahl geschabt oder im ursprünglichen Zustand belassen.
Schwanen-, Pfauen- oder Rabenkiele waren teurer und schwerer zu beschaffen.
Aus den Rohfedern lassen sich mit ein wenig Geschick Federkiele schneiden.
Die Spitze wird mit einem Cutter oder einem sehr scharfen Messer schräg zugeschnitten, eingeritzt (wie auf den Bildern oben zu sehen) und in heißem Sand (der läßt sich z.B. im Backofen erhitzen) ausgehärtet.

Fertig zugeschnittene Federkiele

Nachdem uns die Federkiele die es so fertig zu kaufen gab nie wirklich überzeugt haben, haben wir angefangen unsere Federkiele selbst zuzuschneiden und zu härten.
Wir achten schon bei der Rohware auf eine besonders gute Qualität (d.h, kräftige Kiele mit möglichst großem Durchmesser und unversehrten Federn).
Sie werden in heissem Sand gehärtet und schreibfertig zugeschnitten (Normalschnitt für Rechts- und bedingt auch für Linkshänder geeignet).
Der Einschnitt in der Mitte ist auf dem Bild leider nicht so gut zu sehen.


Federhalter

Einfacher Holzfederhalter

Einfacher Holzfederhalter, der seit 1899 unverändert in dieser Form hergestellt wird.
Länge ca. 17 cm.
Die naturfarbenen sind unbehandelt und lassen sich praktischerweise mit Holzbeize noch beliebig einfärben oder mit Leinöl behandeln. :-)
Die eingepaßte Metallhalterung ist für alle unsere Schreibfedern geeignet.
Lieferung ohne Feder.


Federhalter aus Knochen

Wunderschöner Federhalter aus Rinderknochen.
Die eingepaßte Metallhalterung ist für alle unsere Schreibfedern geeignet.
Die 1B Sortierung hat kleine, rein optische "Macken", die die Funktion aber nicht beeinträchtigen.
Lieferung ohne Feder.

Metalleinsatz für Federhalter

Standardisierter Metalleinsatz für Federhalter.
Ist für alle Metallfedern die wir verkaufen geeignet.
Länge ca. 1,8 cm, Durchmesser ca. 0,65 cm.
Der Durchmesser läßt sich aber, dank dem Schlitz an der Seite, durch quetschen oder dehnen, wenn nötig, noch etwas vergrößern oder verkleinern.
Hier haben wir eine Kurzanleitung zum Bau eines Federhalters aus Geweih.


Bambusfeder

Feder aus Bambus, ca. 19 cm lang, Durchmesser ca. 12 mm

Schreibfedern


Diese Federn passen auf alle unsere Federhalter.

Cito Fein

Ideale Feder für Schreibanfänger. Sehr robust, vergoldet, besonders für Kursivschrift und Script geeignet.
Sehr feiner Strich, nicht elastisch.

Fingerfeder

Mittelfeine Spitze, halbelastisch, großes Tintenspeichervermögen, exakte Strichführung.
z.B. für die englische Schrift oder die Kursive geeignet.
Sieht gut aus, schreibt akzeptabel.

Schüler Feder

Mittelweich mit feiner Spitze zum Zeichnen und Schreiben (z.B. englische Schrift oder Kursive).

Steno Feder

Feder aus bläulichem Stahl mit sehr feinem Strich. Hohe Elastizität. Sehr gut geeignet für die englische Schreibschrift Anglaise und die Stenografie.

Extra Fein Zeichenfeder

Stahlzeichenfeder von großer Elastizität mit sehr feiner Spitze.
Diese Mehrzweckfeder kann zum Zeichnen und für die englische Schrift mit zarten Buchstaben benutzt werden.

Hatatfeder

Für Linkshänder oder zum schreiben von hebräischen und arabischen Schriften.
Die abgeflachte Spitze prädestiniert sie für die Rundschrift.

Notenfeder

Um Notenlinien zu ziehen oder für Verzierungen, Textfriese oder Ornamente.

Bandzugfeder

Schreibfedern-Set

5 verschiedene Schreibfedern, in ein Metallfederdöschen verpackt.
Von links nach rechts im unteren Bild:
- Feine, hochelastische Zeichenfeder.
- Fingerfeder, mittelfeine Spitze, halbelastisch, großes Tintenspeichervermögen, exakte Strichführung.
- Schülerfeder, mittelweich mit feiner Spitze zum Zeichnen und Schreiben.
- Stenofeder, hochelastisch, sehr feine Spitze. Ideal für englische Schreibschrift.
- Citofeder, ideale Feder für Schreibanfänger. Sehr robust, vergoldet, besonders für Kursivschrift und Script geeignet.

Bandzugfedern-Set

4 verschiedene Bandzugfedern. Stärken 0,75; 1,5; 2,0 und 3,0. Geeignet für die üblichen Kunstschriften, breite Schriften, Rahmenlinien usw.
In ein Metallfederdöschen verpackt.

Plakatfedern-Set

3 verschiedene Plakatfedern. Stärken 5 - 10 und 15 mm. Geeignet für große Schriften (wie z.B. auf Plakaten), Rahmenlinien usw.